Davon träumen viele: ein fremdes Land auf eingene Faust erkunden und Land und Leute kennen lernen. Immer mehr Menschen entdecken Abenteuerurlaub und vertrauen dabei auf einen Personenwagen. Da man meist sein eigenes Auto nicht mitnehmen kann, ist ein Mietwagen eine praktische Alternative.
Sack und Pack ergreifen und los geht es. Mit dem Flugzeug gelangt man schnell in fremde Gefilde. Wenn man Länder, wie die USA, Kanada oder auch Sandinavien erkunden will, ist man auf ein Fahrzeug angewiesen. Wer gerne Camping macht (> Camping Ahoi), der mietet sich ein Wohmobil und fährt los. Wer aber lieber im Hotel nächtigt, der ist mit einem Mietauto bestens bedient. Ich bin auf meinen Reisen in Schweden meist mit meinem eigenen Fahrzeug unterwegs gewesen. Dabei könnte ich mir den Weg quer durch Deutschland sparen und direkt vor Ort einen Personenwagen mieten.

Es gibt Reiseanbieter, wie z.B. mein Partner Kontiki Reisen, die bieten ganze Touren mit Mietwagen an . Buche ich eine solche Reise, dann steht mir ein Fahrzeug zur Verfügung und alle Hotels sind schon reserviert für mich. Ich kann also nach Lust und Laune in der Gegend rumkurven und neue Orte entdecken.

Wenn man aber eine Reise selber plant, sagen wir mal eine Tour durch die USA, dann muss man seinen Mietwagen selber organisieren. Da hat man dann die Qual der Wahl. Mit Europcar, Avis, Hertz, Budget usw. stehen eine Vielzahl von Anbietern zur Auswahl. Die Schwierigkeit besteht darin, dass nicht alle Anbieter an allen Orten ihre Filialen haben. Da braucht es also etwas Recherche und nicht immer ist man dabei erfolgreich.

Wie bei der Flug- oder Hotelbuchung (z.B. booking.com) gibt es auch Online-Portale, welche die verschiednen Mietwagen- Angebote zusammenfassen und gebündelt anbieten. Die Plattform Ofran bietet zum Beispiel an über 6000 Stationen in 50 Ländern Mietautos an. Wie das für die USA funktioniert sieht man auf folgendem Link.

Was in jedem Fall zu beachten ist: Je nach Land gelten unterschiedliche Regeln zum Führen eines Fahrzeugs. Es kann also nicht schaden, wenn man da etwas Hilfe bekommt. Problematisch wird es zum Beispiel, wenn man mit einem Auto durch mehrere Länder reisen möchte. Ist Übernahme und Rückgabe des Autos nicht im gleichen Land, wird es in der Regel kompliziert.

Zum Schluss noch einen Tipp für eine Reise mit einem Mietwagen. „Mit Musse durch zwei Königreiche“ führt durch Dänemark und Schweden mit Start und Ende in Kopenhagen. Genuss- und stilvoll Reisen: mit königlichem Wohlbehagen die Reisezeit stressfrei erleben und in gehobenen Unterkünften logieren. Das nenne ich Reisen mit Musse.